Kalkfabrik Netstal AG:
systemrelevant in der Kalkproduktion

Seit 1900 baut die Kalkfabrik Netstal AG am Elggis im Glarnerland Kalkstein ab. Sie ist die einzige Produzentin von Weisskalk in der Schweiz und übernimmt dadurch eine systemrelevante Rolle. Dank ihrem breiten Sortiment an Weisskalk-, Kies- und Schotterprodukten hat die KFN national und international eine wichtige Marktposition. Mehr als ein Viertel ihrer Produkte dient dem Umweltschutz, unter anderem bei der Abwasserreinigung und der Filterung von Rauchgasen. Benötigt werden die Produkte der KFN auch in Industrie und Bau, in der Chemie, bei der Herstellung von Lebensmittel- und Pharmazusatzstoffen sowie im Bereich Life Science. Ein schonender Umgang mit Ressourcen sowie Einsparungen beim Energieverbrauch und Ausstoss von COprägen alle Arbeiten der KFN. 

Verantwortungsbewusster Kalkabbau in Netstal

Die KFN ist ein familiengeführtes KMU und tief in der Region Netstal verwurzelt. Darum ist es ihr Ziel, die Produktion von Kalk mit einem Höchstmass an Verantwortung für die Bevölkerung, die hier lebt, und zum Vorteil aller nachhaltig erfolgreich fortzusetzen. Zu ihrem Team gehören heute 50 Mitarbeitende, darunter drei Lernende. Mit den Überbauungsplänen Elggis Süd und Gründen sollen ihre Stellen erhalten bleiben. Ein Ausbau ist jedoch nicht angedacht, lediglich die Verlängerung der Abbautätigkeit.  

Aktiver Einsatz zur Senkung des CO2-Ausstosses

Seit 1994 hat die KFN ihren Brennstoff-CO2-Ausstoss um über 50 Prozent reduziert. Dies unter anderem durch den Bau hocheffizienter Ofenanlagen sowie die Umstellung auf Erdgas. Verglichen mit Kalkproduzenten im Ausland, hat die KFN einen über 20 Prozent tieferen CO2-Ausstoss. 20 Prozent ihrer Investitionen fliessen in Umweltschutzmassnahmen wie Entstaubungsanlagen und Lärmschutzmassnahmen. Zudem fördert sie auch Innovationen aktiv, die zu einer zukunftsweisenden Nutzung von COführen sollen.

Weitere Informationen zur KFN, ihren Produkten und dem Kalkabbau finden Sie unter kfn.ch.

Die Kalkfabrik Netstal engagiert sich bei der CO2-Roadmap Kalkindustrie 2050

Über die klimaneutrale Produktion zur klimapositiven Industrie

Im Nachhaltigkeitskonzept der KFN ist die CO2-Reduktion ein wichtiger Bestandteil. Mit der Roadmap Kalkindustrie 2050 zeigen die KFN und die Kalkindustrie auf, wie das Übereinkommen von Paris zum Klimaschutz in unserer Industrie erfolgreich umgesetzt werden kann.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag.

Unsere Unterstützer

In der Bevölkerung werden die Überbauungspläne der KFN breit unterstützt. Zum Unterstützungskomitee gehören sowohl politische Parteien als auch diverse Verbände und Vereinigungen aus Glarus.  

Naturprodukt Kalk

Kalk wird in diversen Branchen benötigt, unter anderem auch zum Schutz der Umwelt. Der am Elggis abgebaute Weisskalk ist von Natur aus sehr rein und daher äusserst vielfältig einsetzbar.

Ja zur Chalchi

Ein Ja zur Chalchi ist ein Ja zu vielem! Sichern Sie an der Glarner Gemeindeversammlung vom 27. November  die Zukunft der Chalchi und geben Sie damit auch echter Nachhaltigkeit eine Stimme.